Vita

Daniel Helfrich (Pianist, Sänger, Kabarettist, Komponist, Moderator und Bandleader) wurde 1973 in Weinheim geboren. Wohnhaft in Grasellenbach-Scharbach (Odenwald) begann er schon im Alter von 7 Jahren mit dem Klavierspiel.

Nach dem Abitur und Zivildienst studierte von 1994-1999 an der der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Fächer: Musik und katholische Theologie). Seine fachpraktischen Prüfungen in Klavier, Kontrabass, Gesang, Tonsatz und Dirigieren konnte er jeweils mit „sehr gut“ abschließen. Als Klavier- und Keyboardlehrer unterrichtete er von 1992 bis 2002 an der „Jugendmusikschule Überwald-Weschnitztal e.V.“.

Seit Abschluss seines Studiums im Jahre 1999 arbeitet Daniel Helfrich nun als freischaffender Künstler. Als Solopianist und Sänger spielte er u.a. mehrmals auf den Aida-Schiffen und war in der Vergangenheit ebenfalls regelmäßig in verschiedenen First-Class Hotels europaweit gebucht.

Er zeigt als Mitglied der Rock`n´Roll-Show-Band „The Crazy Petticoats“ ebenso seine kreative Klasse, wie zusammen mit absoluten Topmusikern im Jazz-Bereich in verschiedenen Trio- und Quartettbesetzungen. Sein Können wird auch bei Gala-Abenden, privaten Feiern sowie Firmen-Veranstaltungen in Deutschland und der Schweiz geschätzt. Weitere Konzertreisen als Musiker führten ihn nach Ungarn, Nigeria, in die Tschechoslowakei, nach Moskau, St. Petersburg und nach Rom. Mit dem indischen Star-Tabla-Spieler Shahdaab Roshan Bhartiya produzierte er in Bombay/Indien 2007 eine CD mit eigenen Kompositionen.

Seit 2006 ist der Odenwälder mit Zweitwohnsitz Berlin nun fast ausschließlich als Klavierkabarettist im kompletten deutschsprachigen Raum unterwegs und sorgte dabei auf zahlreichen renommierten Bühnen sowie im Fernsehen für Aufsehen. Mit seinen vier bisherigen Kabarett-Programmen war er auch nominiert zu diversen Kabarettpreisen (Stuttgarter Lied- und Chansonwettbewerb, Paulaner Solo, Kabarett Kaktus, das schwarze Schaf vom Niederrhein, Obernburger Mühlstein, Krefelder Krähe, usw.). So gewann er im Juni 2007 den 31. Trierer Comedy Slam und qualifizierte sich fürs Jahresfinale der Talentschmiede des Quatsch Comedy Clubs in Berlin im März 2008. 2011-2012 war er Teilnehmer der Kabarett-Bundesliga. 2013 wurde er als Gewinner des 4. Bad Essener Kultur Kanapees geehrt. 2017 gewann er den Mannheimer Comedy Cup. Auch als Texter und Co-Autor ist er tätig, u.a. für „Kabarett Dusche“, das Ensemble der Klapsmühl´ Mannheim.

Seit mehr als 25 Jahren ist Daniel Helfrich nun als Musiker und Entertainer auf Bühnen zuhause.

Daniel Helfrich: Das ist gesellschafts-, medien- und konsumkritisches Kabarett in skurriler Weise dargeboten. Er will nicht nur wortspielen, sondern auch sprachbeißen. Redensarten werden verkehrt, Begriffe neu gekreuzt, er collagiert und montiert neu. Das gilt ebenso für das Patchwork-Oeuvre seiner musikalischen Zitate
und Stilimitate. Er hat immer einen Ohrwurm an der Angel. Helfrichs Performance ist eine Mischung aus mitreißender Klaviermusik zu inbrünstig vorgetragenen, herrlich schrägen, mal mehr, mal weniger ernst zu nehmenden Texten.… Skurriles geistreiches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie.

TV
1998 Marktplatz (HR)
2007 SAM (PRO 7)
2009 Frühcafe (Hamburg 1)
2009 Ottis Schlachthof (BR)
2010 Müller and friends (SWR)
2010 Kaffee oder Tee? (SWR)
2011 RNF-Live (RNF)
2011 Kabarett aus Franken (BR)
2016 Hessen lacht zur Fassenacht (HR)
2016 Hallo Hessen (HR)
2017 Hessen lacht zur Fassenacht (HR)
2017 Comedy aus Hessen: Daniel Helfrich – “Eigentlich bin ich ja Tänzer” (HR)

Radio
2009 Kleinkunst – HR2-Kultur
2010 Kleinkunst – HR2-Kultur
2012 Querköpfe – DLF (Interview + Konzertausschnitt)
2013 Kurpfälzer Kopf – SWR 4 (Interview)
2014 Kleinkunst – HR2-Kultur
2016 Kleinkunst – HR 2-Kultur

Preise
2007 31. Trierer Comedy Slam, 1. Platz
2008 Euskirchener Kleinkunstpreis, 2. Platz
2008 Jahresfinale der Talentschmiede des Quatsch Comedy Clubs Berlin
2009 Dattelner Kleinkunstpreis, 3. Platz
2013 Gewinner des 4. Bad Essener Kultur Kanapees
2017 Gewinner des Mannheimer Comedy Cups

Soloprogramme
2006 „Alle mal die Hand heben!“
2010 „MusiZierFische – Ausgenommen werden wir alle!“
2013 „Das halbnackte Grausen“ (Premiere September 2013)
2016 “Eigentlich bin ich ja Tänzer” (Premiere Oktober 2016)

Moderationen
2000 bis 2005 Burg open Air Lindenfels
2007 Kultursalon – Offene Bühne Frankfurt
2007 bis 2008 Lange Nacht des Kabaretts in Frankfurt und Bad Nauheim
2008 Funny Burger Show im American Diner Mörlenbach zusammen mit
Frederic Hormuth
2008 bis 2017 Kultursalon im Sapperlot-Theater Lorsch

CD´s
1999 Vanilla Diesel (live)
2004 Daniel Helfrich Solo
2007 Daniel Helfrich in India
2008 „ch- s –sch“ Kabarettliedern aus „Alle mal die Hand heben!“
2010 MusiZierFische (live im Sapperlot)
2010 „Kurpfälzer Comedians“ präsentiert von Eichbaum (2 Lieder)
2011 Single: „Leben am Limit“, Studioproduktion mit Adax Dörsam
2014 „Leben am Limit“ 10 Lieder live aufgenommen im Sapperlot / Lorsch und im
Kulturzentrum Hufeisen / Germersheim + 2 Studioaufnahmen
2017 Daniel Helfrich – “Eigentlich bin ich ja Tänzer”

Texter oder Co-Autor
2011 „Ein Standpunkt ist kein Straßenstrich“ Kabarett Dusche/Klapsmühl` Mannheim
2012 „Vom Hochkriegen und Runterladen“ Kabarett Dusche/Klapsmühl` Mannheim
2012 Nora Boeckler – Liedkompositionen und Liedtexte
2013 „Autschland“ Kabarett Dusche/Klapsmühl` Mannheim

Musikalische Projekte
1987 bis heute Klavierbegleitung diverser Chöre und Sänger/innen
1994 bis heute: Mitglied und Gründer der Rock`n´Roll-Showband „The Crazy
Petticoats“.
1994 bis heute: Daniel Helfrich Solo – Klavier und Gesang. Das ca. 40 stündige
Repertoire umfasst Jazz, Blues, Boogie-Woogie, Rock`n´Roll, Rock, Pop,
Soul….
1995 bis 1999 Mitglied im “Odenwälder Shantychor” (beteiligt an diversen CD-
Aufzeichnungen)
1996 bis 1999 Chorleiter des Gospelchors Hartenrod
1997 bis 2000 Mitglied und Gründer der Band „Vanilla Diesel“
2000 bis 2002 Pianist des Berliner Kabarettisten Thorsten Kreissig
2000 bis heute: Daniel Helfrich Trio + Quartett (Diverse Besetzungen)
2001 bis heute: Studijobs als Pianist in diversen Studios (Produktion von
Kindermusik CD´s)
2001 bis 2002: Vertretungsweise Keyboarder der Gala-Band „EW-Swingtett“
2001 bis 2008 ABBA-Showband Projekt
2005 bis 2007 Rock`n´Roll-Showband „Salon 50“
2006 bis 2008: Diverse Auftritte und CD-Produktion mit dem indischen Tabla-
Spieler Shadhdaab Roshan Bhartiya